Nachhaltige Koffer und Rucksäcke – umweltfreundlich verreisen

Ein Reisekoffer ist ein aufwendig produziertes Produkt, das aus mehreren Arbeitsabläufen und einem Paket der verschiedenen Kunststoffe besteht. Viele Hersteller bezeichnen Ihr Reisgepäck als „nachhaltig“ oder „umweltfreundlich“. Aber stimmt es immer? Wir klären auf, worauf es bei einem nachhaltigen Koffer oder Reisegepäckstück ankommt.

Samsonite Handgepäck Trolley Rucksack aus 100% recycelten und robusten Mesh-Material, das aus PET-Trinkflaschen gewonnen wurde.

nachhaltiges Gepäckstück

Leichter und nachhaltiger Rucksack Trolley, Handgepäck Kofferrucksack aus modernem, 100% Recyclingmaterial. Packvolumen ca 41 L.

10 Merkmale für wirklich nachhaltige Koffer

1. umweltfreundliche recycelte oder recycelbare Materialien

Achte auf die Begriffe: recycelbares Material oder hergestellt aus recyceltem Material (oder auch Recyclingmaterial) sind grundlegend unterschiedlich. Denn die Koffer, die aus recyceltem Material hergestellt wurden, sind schon umweltfreundlich produziert worden. Der Begriff „recyclebares Material“ ist zwar gut, heißt aber nicht zwingend, dass das Gepäckstück umweltfreundlich produziert wurde. Es bedeutet lediglich, dass das Koffer-Material wiederverwertet werden kann. Sollte also der Koffer entsorgt werden, kann das Material theoretisch wiederaufgearbeitet werden.

2. umweltfreundlich produzierte Innenfutter

Auch bei der Innenausstattung des Koffers sollte man auf Nachhaltigkeit achten:

Das Innenfutter in einem Koffer wird meistens aus Polyestergewebe gefertigt. Polyester ist ein Überbegriff für jeden Stoff oder Textil, der aus Polyestergarn oder Fasern gesponnen wurde. Es wird durch Mischen von Ethylenglykol und Terephthalsäure hergestellt. Es ist einer der meistverwendeten Stoffarten für Mode, Design und Inneneinrichtung. Beliebt für seine Langlebigkeit, Widerstands- und Vielseitigkeit.

Recyceltes Polyester, auch rPET genannt, wird meistens aus alten PET-Plastikflaschen gewonnen, die andernfalls auf Mülldeponien landen würden. Dieser Werkstoff kann zur Produktion von neuen Produkten wiederverwertet werden. Seine Herstellung benötigt 59 Prozent weniger Energie, als beim herkömmlichen Polyester. Darüber hinaus kann recyceltes Polyester dazu beitragen, die Ausbeutung von Erdöl und Erdgas zu reduzieren.

3. nachhaltiges Material für Außenmaterial (hartschale oder Weichschale)

Auch für das Außenmaterial eines Stoffkoffers kommt das recycelte Polyester zum Einsatz:

Der Kofferhersteller Samsonite wirbt mit Recyclex™ rPET-Gewebe, welches zu 100% aus recycelten PET-Flaschen zu einem strapazierfähigen Stoff gewebt wird und dann zur Kofferherstellung verwendet wird.

4. abfallfreie Produktion

Koffer-Produktion sollte möglichst abfallfrei sein. Das bedeutet, dass Material-Verschnitte nicht weggeschmissen werden: sie werden gesammelt, recycelt und wiederverwertet.

5. Verschleissteile sollen ersetzbar oder reparierbar sein

Der Koffer darf nicht weggeschmissen werden, falls ein Teil kaputtgehen soll. Kofferrollen, Teleskopgriff sind typische Verschleissteile eines Koffers. Bei einem wirklich nachhaltigen Koffer ist es möglich, diese Teile zu ersetzen. Also, man sollte darauf achten, ob die Kofferrollen und Griffe zum Nachbestellen angeboten werden.

6. Wo wird der Koffer produziert? Regionaler Produktionsort

Es ist bekannt, dass sogar große deutsche oder europäische Kofferhersteller, um Produktionskosten zu sparen, Ihre Produktion nach Asien verlegt haben. Dadurch werden die Koffer preislich attraktiv, hinterlassen aber wegen der langen Lieferketten einen massiven CO2-Abdruck.

Erkundige Dich beim Kauf, wo der gewünschte Koffer produziert wird, denn die kurzen Versand- & Transportwege sorgen für den niedrigen CO2-Fußabdruck.

7. nachhaltige Versandmethoden

Auch Logistikunternehmen folgen dem Trend: Beispielsweise sorgt der GoGreen-Versand von DHL mittlerweile verstärkt mit effizienteren Transportstrecken und elektrischen Fahrzeugen dafür, die CO2-Emissionen zu reduzieren.

8. umweltfreundliche Verpackung

Die Verpackung für das Reisegepäck soll natürlich auch möglichst umweltfreundlich sein. Kartons sollen so konstruiert sein, dass kein überflüssiges Verpackungsmaterial verwendet werden muss. Verpackung Material PLA.

9. Zertifikate über Nachhaltigkeit

Wie schon oben erwähnt, versuchen viele Kofferhersteller im Trend zu sein und preisen ihre Produkte als nachhaltig und umweltfreundlich. Um es zu belegen, sollte der Hersteller über entsprechende Zertifikate verfügen.

10. Umweltfreundliches Marketing

Ein gutes Beispiel macht Horizon Studios. Mit der Werbeaktion „30 € Guthaben für das alte Gepäckstück“ sorgt das Unternehmen dafür, dass der alte abgegebene Koffer fachgerecht entsorgt wird und nicht auf der Deponie landet. Natürlich handelt es sich um einen Werbetrick, trotzdem tut gleichzeitig der Kofferhersteller was Gutes für die Umwelt.

Samsonite Midtown - Reisetasche/Rucksack mit 2 Rollen S, 55 cm, 43 L,...
79 Bewertungen
Samsonite Midtown - Reisetasche/Rucksack mit 2 Rollen S, 55 cm, 43 L,...
  • Reisetasche/Rucksack mit 2 Rollen 55 (Handgepäck: 2 Tage verreisen): 40 x 23 x 55 cm - 43 L - 2,60 kg. Laptopfach passend für 15.6 Zoll.
  • Material-Mix: hergestellt aus 100 % recycelten PET-Flaschen und wasserabweisendes, PU-beschichtetes Gewebe
  • Leichte Rollenreisetaschen mit Doppelrahmen-Konzept. Packen auf eigene Art: Mittig aufgeteilter Packraum mit Rahmenöffnung und zusätzliche, U-förmige Frontöffnung zum Hauptfach.

Welche Kofferhersteller sind nachhaltig oder bieten nachhaltiges Reisegepäck?

1. IMPACKT

Impackt versichert seinen Kunden , dass die Nachhaltigkeit ein grundlegendes Konzept der Unternehmensphilosophie ist: Der Kofferhersteller arbeitet äußerst ressourcenschonend zu einem großen Teil mit recyceltem Post-Consumer-Plastik. Die Kofferschalen sowie der Futterstoff sind meistens aus wiederwerteren Stoffen hergestellt.

IMPACKT IP1 4-Rad Handgepäckkoffer aus recyceltem Material mit 6...
IMPACKT IP1 4-Rad Hartschalenkoffer aus recyceltem Material mit 6...
IMPACKT IP1 4-Rad Hartschalenkoffer aus recyceltem Material mit 6...

Das Unternehmen gibt zu, dass Koffer in Asien hergestellt werden und verweist auf die Zusammenarbeit mit den Experten für das Recycling von Kunststoffen. Die recycelten Stoffe, die das Unternehmen verwendet, sind nach dem „Global Recycle Standard“ (GRS) zertifiziert.

2. Samsonite

Der weltführende Kofferhersteller bietet schon seit einiger Zeit innovatives und umweltfreundliches Reisegepäck. Seit 2018 gibt es bei Samsonite Koffer und Rucksäcke, die aus von Unternehmen entwicklten Recyclex-Material hergestellt sind, welches zu 100 % aus recycelten PET-Flaschen (rPET) besteht.

Nachhaltig verreisen, Gepäcktipp:

Nachhaltiges Gepäck kann schon mal ein hübsches Sümmchen kosten. In der Regel behält man den aber dann auch sehr lange, wenn nicht sogar fürs Leben. Wenn Du regelmäßig verreist, lohnt sich die Anschaffung sicher. Für gelegentliche Trips ist es vielleicht sinnvoller mal bei Freunden nachzufragen, um lieber einen Koffer zu leihen. Nachhaltige Koffer müssen in erster Linie robust sein – schließlich muss er ordentlich was aushalten, das Konzept muss durchdacht sein, damit Du möglichst viel auf kleinstem Raum transportieren kannst und natürlich sollte das Material nachhaltig sein.

Natürlich ist ein second hand Koffer immer die nachhaltigste Variante.